Was ist ein Kontext

© Elke Kuhlemann -  Coaching
© Elke Kuhlemann - Coaching

Gemäß Duden versteht man unter Kontext den inhaltlichen Zusammenhang, in dem eine Äußerung steht sowie der Sach- und  Situationszusammenhang, aus dem heraus diese Äußerung verstanden wird. Im kontextuellen Coaching ist damit eine grundsätzliche Lebenseinstellung gemeint, eine innerste Überzeugung, die wir im Laufe unseres Lebens über uns selbst, die Dinge und Menschen gebildet haben. Ein Kontext ist mehr als eine Meinung. Bei einer Meinung weiß man, dass es eine Meinung ist und kann sie jederzeit ändern. Bei einem Kontext handelt es sich um eine innere Gewissheit, die einem oft nicht bewusst ist und sie entzieht sich gerne einer logischen Prüfung durch den Verstand.

Kontexte spiegeln sich wider in unserem Denken, Fühlen und Handeln. Diese unbewusst oder bewusst gewählten Standpunkte und Urteile über uns, andere Menschen, das Leben und die Umstände sind die eigentlichen „Auslöser“, die über Erfolg und Misserfolg entscheiden. Es ist zu berücksichtigen, dass alles in einem Kontext lebt und dass nichts isoliert für sich allein existiert.

 

Als Beispiel dient das Eisbergmodell:

 

Beim Eisberg befindet sich ca. 1/7 sichtbar oberhalb der Wasseroberfläche, der größere Teil (6/7) befindet sich nicht erkennbar und doch vorhanden unter dem Wasser.

Der sichtbare Teil des Eisbergs spiegelt die Inhaltsebene wider und damit alle sicht- und messbaren Ergebnisse Ihres Lebens, wie z.B. Ihr Beruf, Ihr Familienstand, Ihr Einkommen, Ihre Wohnsituation, aber auch Ihr Verhalten z.B. in Partnerschaft , mit Geld oder im Umgang mit Ihren Mitmenschen. Wenn Sie möchten,  können Sie sich jetzt fragen, welche Ergebnisse gefallen Ihnen  und welche Ergebnisse gefallen Ihnen nicht in Ihrem Leben?

Der nicht erkennbare Teil  des Eisbergs bildet die Kontextebene. Dort befinden sich Ihre innersten Überzeugungen und Standpunkte sowie die verdeckten Absichten. Dieses Fundament ist bestimmend und steuert die Ergebnisse Ihres Lebens.
Wenn Sie möchten, können Sie sich hier fragen, wozu haben Sie dieses Ergebnis in Ihrem Leben?

Damit beginnen Sie bereits selbst Ihre Kontextebene zu untersuchen.

Jeden Kontext, in dem wir leben, haben wir selbst gewählt und geschaffen. Also lässt sich jeder Kontext auch wieder ändern und neu erschaffen.Coaching ermöglicht es, die eigenen begrenzenden Kontexte und Hintergründe ihrer Entstehung aufzudecken. Mit dem Aufdecken und der Bereitschaft, manifestierte Standpunkte und Meinungen aufzugeben, kann eine Basis entwickelt werden für wirkliche Veränderung und neue Möglichkeiten im Leben.

Im Gegensatz zum klassischen Coaching, das häufig nur die Spitze des Eisbergs berührt, finden Veränderungen beim kontextuellen Coaching auf der größeren darunter liegenden Ebene statt.

Dadurch sind grundlegende und nachhaltige Änderungen und neue Ergebnisse auf der sichtbaren Ebene möglich. Übertragen auf Ihr Leben heißt das, Sie haben wieder das Steuer in der Hand…

 

„Warte nicht auf den Erfolg – verursache ihn“ Arthur Lassen