Standpunktwechsel

© Elke Kuhlemann - Standpunktwechsel
© Elke Kuhlemann - Standpunktwechsel

Warum fällt es Menschen so schwer, alte Standpunkte aufzugeben?

 

  • Aus Angst, das Gesicht zu verlieren
  • Den Gewinn nicht mehr zu haben
  • Sich für das zu entwerten, was man getan hat
  • Recht haben wollen
  • Man weiß nicht, ob der neue Standpunkt besser ist bzw. funktioniert

 

Hier einige Ideen, Wörter von einem anderen Standpunkt aus zu betrachten:

 

Dramatisieren ist die Fähigkeit , das eigene Leben und das Leben anderer aufregend zu gestalten.


Fehlidentifikation ist die Fähigkeit, überall mitzumachen.


Gelernte Hilflosigkeit ist die Fähigkeit, andere für sich arbeiten zu lassen.


Apathie ist die Fähigkeit, die Ruhe zu bewahren und sich durch nichts aus der Bahn werfen zu lassen.


Problembewusstsein ist die Fähigkeit, sich und anderen immer wieder Rätsel aufzugeben.


Ein Transformationsproblem ist die Fähigkeit, sich an sich selber festzuhalten, während sich außen herum alles wandelt.


Scham ist die Fähigkeit, seine Blöße zu bedecken.


Widerstand ist die Fähigkeit, nein zu sagen.

 

Nervosität ist die Fähigkeit, sich selber immer wieder in Spannung zu halten.